Spendenkonto

Die Ortsgemeinde hat zugunsten der Opfer des Brandes in Kronweiler ein Spendenkonto bei der Raiffeisenbank eingerichtet. Aus rechtlichen Gründen läuft das Konto über die Verbandsgemeinde.

Spendenkonto: Raiffeisenbank Nahe
Verbandsgemeinde Birkenfeld
Kennwort: Brandopferhilfe Kronweiler
IBAN: DE49 5626 1735 0004 4885 92

Der Ortsgemeinderat bittet um rege Beteiligung bei der Spendenaktion.

Beitrag teilen
FaceBook  Twitter  

Der Wunsch kleinerer Orte, ein eigenes Wappen zu führen, ging im Jahre 1961 von einigen Gemeinden des Amtes Herrstein aus. Das Landratsamt griff diese Idee auf und förderte sie, so dass 1966 jede Gemeinde des Landkreises ein Wappen ihr eigen nennen konnte. Das Wappen von Kronweiler wurde genehmigt durch

Beitrag teilen
FaceBook  Twitter  

Diese erste urkundliche Beschreibung des Ortes ist jedoch keineswegs seine Geburtsstunde; er muss schon vorher bestanden haben und tritt nun erst ins Licht der Geschichtsschreibung. Einen Beweis für höheres Alter liefern sponheimische Urkunden aus dem Jahr 1360, in denen sponheimische Untertanen aus "Crombul" (Kronweiler) als Bürgen genannt werden. Der Versuch, aus den ältesten überlieferten Formen des Namens auf das Alter des Ortes zu schließen, führt nicht zum Ziel.

Beitrag teilen
FaceBook  Twitter  

Unterkategorien

Ortsgemeinde Kronweiler | stuermeronline.de
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.